Dienstag, 15. April 2014

Gehäkelte Windlichter

Ich hab von meinen gehäkelten  Eierbechern noch einen Haufen Textilerstärker übrig und natürlich auch noch einen ganzen Korb voll Wollresten und Sockenwolle, die noch verarbeitet werden will. 
Diesmal sollten es allerdings keine Eierbecher werden, sondern Windlichter. Damit muss das Ganze etwas größer werden und das Muster durfte auch ein bisschen eleganter werden. Ich hab mich für ein einfaches Muschel-Muster entschieden. Was bei den fertigen Teelichthaltern sehr effektvoll zur Geltung kommt,wie ich finde ;-)


Die Wolle hat Sockenwollenqualität mit einem Baumwollanteil und ich hab mit einer 3er Nadel gearbeitet. Um die Form zu erhalten hab ich das fertig gehäkelte Teelicht über ein kleines Wasserglas gestülpt mit Textilerverstärker eingepinselt und trocknen lassen.
Wobei ich vorsichtshalber einen kleinen Teelichthalter aus Glas in die Windlichter stelle, da ganz normale Teelichter mit der Zeit heiß werden von unten und Wolle bleibt nun mal Wolle und ist damit brennbar. Ganz schlichte Teelichthalter gibt es für ein paar Cent beim Möbel Schweden oder in den meisten Drogeriemärkten um die Ecke.

Und damit geht es für mich ab zum CreaDienstag und für die Teelichter ins Osterkörbchen für meine Großeltern.


Kommentare:

* Danke für Eure Kommentare! Ich freu mich immer über Feedback! *