Sonntag, 5. April 2015

Schmetterlingskissen

Ich hab es tatsächlich geschafft und mein erstes freihand gequiltetes Projekt noch vor Ostern fertig bekommen. Wie in meinem letzten Post erwähnt handelt es sich hierbei um ein Kissen, besser gesagt um ein Schmetterlingskissen.

Nana hatte ich das Kissentop mit dem großen Schmetterling schon gezeigt, und wir hatten alle zusammen im Kurs einen Haufen an toller Ideen, wie man das Kissen quilten kann. Unter anderem hatten wir überlegt eine Landschaft in den Hintergrund zu quilten oder noch weitere Schmetterlinge in 3D später hinzuzufügen.

Da das Kissen mein erstes freihand Quiltprojekt war, hab ich mich aber noch nicht getraut eine ganze Landschaft zu entwerfen und nachzuquilten. Ich hab mich dann für eine Mischung aus Spiralen, Blätterranken und kleinen gequilteten Schmetterlingen entschieden. Vorher hat der große Schmetterling aber noch ein bisschen Gesellschaft bekommen.

Das schwierigste an den Ranken waren dann tatsächlich die kleinen Schmetterlinge. Dabei sahen die so einfach aus. Gefunden hab ich die hier. Also hab ich erstmal fleißig auf dem Papier geübt, wie ihr seht, noch nicht ganz so erfolgreich. Also lieber mehr Ranken und Spiralen als zu viele Schmetterlinge. Aber beim Quilten hat es dann doch ganz gut geklappt, auf der Rückseite kann man die ersten Motive schon ganz gut erkennen. Wie ihr seht, hab ich die Schmetterlinge alle einmal umrandet, damit ich nicht ausversehen, einen Schmetterling überquilte.



Nach drei Stunden hat meine Mama mich erstmal gezwungen Pause zu machen, war auch gut so, man wird ein bisschen Stoffblind dabei.
Am nächsten Tag hab ich das Kissen dann fertig gequiltet und dann auch noch zusammengenäht.
Jetzt ist es fertig und liegt im Sessel in der Ostersonne.

Der große Schmetterling hat auch noch ein paar Quiltnähte bekommen, dabei hab ich mich aber an das Muster im Stoff gehalten. 













Hier noch ein paar Detailaufnahmen von der Vorderseite im fertigen Zustand. Gequilltet hab ich mit hellem, fast weißem Stickgarn und Bottomline in weiß im Unterfaden. Der Schmetterling ist dann in Verlaufsgarn gequiltet. 


Für mich geht es jetzt gleich zum Osterschmaus, und euch wünsch ich allen Frohe Ostern :-) 

Kommentare:

  1. Ja, das ist schön und ich freue mich, so schnell das fertige Werk nach meinem/unserem Kurs zu sehen.

    Nana

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Ani,
    wow, die erste Freiquilterei ...Du bist ja ein Naturtalent. Ich habe größer gezoomt und keine Zacken und "Unegalheiten", wie bei mir leider immer noch, gesehen.
    LG Beate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Beate,
      Vielen Dank für das Kompliment! Ich hab mir wirklich Mühe gegeben und sehr langsam gequiltet. Mein Vorteil ist aber auch, dass ich mehr oder weniger mit der Nähmaschine aufgewachsen bin und ich generell schon sehr viel Übung habe :)
      Grüßle Ani

      Löschen
  3. Hallo Ani,
    ich bin sprachlos: kurz nach dem Kurs so eine tolle Quiltarbeit! Das hast du bewundernswert gemacht.
    LG mond-sichel

    AntwortenLöschen

* Danke für Eure Kommentare! Ich freu mich immer über Feedback! *